Datenschutzerklärung

 

Datenschutzerklärung der Firma

 

Wir achten auf den Schutz Ihrer Daten – hiermit informieren wir Sie wie gesammelte Informationen von uns genutzt werden. Außerdem holen wir,  KEY-Promotion - Inh. Jörg von Thun – mit dieser Erklärung Ihr Einverständnis für die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten ein.

Mit Annahme dieser Erklärung geben Sie uns Ihr Einverständnis, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für die nachfolgen genannten Zwecke erheben, nutzen und verarbeiten dürfen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, diese Einverständniserklärung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen:

 

KEY-Promotion - Inhaber: Jörg von Thun

Industriestr.3

56337 Simmern

von-thun@key-promotion.de

Telefon: 0 26 20 – 95 47 920

 

Die Nutzung unserer Internetseite www.key-promotion.de ist ohne Eingabe von personenbezogenen Daten möglich. Für die Nutzung einzelner Serviceleistungen können sich hierfür abweichende Regelungen ergeben. Ihre personenbezogenen Daten (Daten, die eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können) - wie

  • Name
  • Anschrift
  • Kontaktdaten wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw.

 

werden von uns gemäß den Bestimmungen des Datenschutzrechts verarbeitet.

 

II. Erhebung und Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung:

1. Besuch unserer Internetseite:

Serverdaten

Aus technischen Gründen werden u. a. die nachfolgend genannten Daten (Serverlogfiles), die Ihr Internet-Browser (bspw. Firefox) an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst.

  •  Browsertyp und -version
  •  genutztes Betriebssystem
  •  Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
  •  Website, die Sie besuchen
  •  Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
  •  Ihre Internet-Prokoll-Adresse (IP-Adresse).

Die Verarbeitung erfolgt zur Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus und einer komfortablen Nutzung unserer Internetseite. Weiterhin dienen diese Daten der Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse resultiert aus den genannten Zwecken zur Datenerhebung. Keinesfalls verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

2. Nutzung unseres Kontaktformulars:

Unsere Internetseite bietet Ihnen die Möglichkeit mittels eines bereitgestellten Formulars Kontakt mit uns aufzunehmen.

Anfrage über Kontaktformular

Die hier eingegebenen Daten werden nur für die Zwecke der Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Für die Beantwortung Ihrer Kontaktanfrage und für evtl. Rückfragen dürfen wir Sie per E-Mail oder Telefon kontaktieren. Die erhobenen Daten sind aus der Eingabemaske auf unserer Internetseite ersichtlich.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art.  6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

3. Anmeldung für unseren Newsletter

Wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Weitere Angaben können von Ihnen freiwillig getätigt werden.

Wenn Sie bei uns Waren oder Dienstleistungen erwerben und Ihre E-Mail-Adresse beim Bestellvorgang hinterlegen, kann diese i. d. Folge durch uns für einen Versand unseres Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Verwand von Newsletters keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Die Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird also so lange gespeichert, wie das Abo des Newsletters aktiv ist. Alle übrigen – im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen Daten – werden nach einer Frist von 7 Tagen gelöscht.

Eine Abmeldung vom Newsletterversand ist jederzeit  möglich.

III. Datenweitergabe im Rahmen der Vertragserfüllung

Wir speichern Ihre persönlichen Daten auf unserer Website nur dann, wenn Sie uns diese von aus angeben (z. B. Bei der Kontaktaufnahme durch unser Webformular oder zur Durchführung eines Vertrages). Alle personenbezogenen Daten und Informationen, die wir von Ihnen bekommen, werden streng vertraulich behandelt. Diese werden von uns zur Bestellabwicklung, der Lieferung von Waren, der Erbringung von Dienstleistungen sowie Zahlungsabwicklung verwendet.

Dazu zählen

  • Kontaktdaten (Vor-/Nachname, Adresse, Festnetztelefonnummer, Mobil-Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum
  • Registrierungsnummer (Steuer-/EORI-Nummer, Umsatzsteuer-ID-Nummer)
  • Bankverbindungsdaten
  • Auftragsdaten (Versandadressen & ggf. Kommunikationsdaten)

Ihre personenbezogenen Daten werden an unsere Versanddienstleister (Paketdienstleister und Speditionsunternehmen), Technik und sonstige Dienstleister, die für die korrekte Auftragsabwicklung nötig sind, übermittelt. Diese Dienstleister haben damit Zugang zu personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Anfragen erforderlich sind. Eine anderweitige Verwendung ist jedoch nicht zugelassen. Weiterhin sind sie verpflichtet, diese personenbezogenen Daten gem. dieser Datenschutzerklärung sowie den deutschen Datenschutzgesetzen zu behandeln.

Wir geben Ihre persönlichen Daten also an Dritte weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich Ihre Einwilligung dazu erteilt haben
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegend schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen erforderlich ist.

Zur Aktualisierung Ihrer Daten nutzen wir ggf. auch Daten von anderen Anbietern.Hinsichtlich der Festlegung der Zahlungsmodalitäten behalten wir uns das Recht vor, beim Dritten Auskunft über Ihre Bonität einzuholen.

Umgang mit personenbezogenen Daten und der Verarbeitung

Wir achten auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Soweit möglich, werden diese technisch  bestmöglich geschützt. Kriminelle Handlungen Dritter können jedoch nicht gänzlich ausgeschlossenen werden.

Für die Bearbeitung von  Anfragen und  Aufträgen werden Daten gespeichert, verarbeitet und weitergegeben.  Dies ist für die Bestellabwicklung, die Lieferung von Waren (Datenübermittlung an Logistikdienstleister), der Erbringung von Dienstleistungen sowie Zahlungsabwicklung/einer evtl. Bonitätsprüfung erforderlich.

Nutzung der Daten sowie deren Weitergabe an Dritte

Mit der Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten geben Sie uns Ihr Einverständnis  diese Daten für die Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfragen zu nutzen.

Für sämtliche weiteren Nutzungen und Weitergabe Ihrer Daten  würden Sie von uns eine  separate Einverständniserklärung  erhalten. Ihre Einwilligung(en) können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sollten wir zur Weitergabe von Daten gesetzlich  verpflichtet sein oder die Interessen der Firma KEY-Promotion – Inh. Jörg von Thun eine Weitergabe erfordern (bspw.  Wahrung unserer Rechte aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen), geben wir diese Daten bekannt. Dies gilt auch für den Schutz von Rechten unserer Kunden oder Rechtsansprüchen Dritter.

IV. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Gerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten und die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren. Die durch Cookies erhobenen Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritte nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die Mehrzahl der Browser akzeptieren Cookies automatisch. Diese können jedoch in den Einstellungen Ihres Browsers auch deaktiviert werden. Sie haben auch die Möglichkeit stets einen Hinweis zu erhalten, wenn ein neuer Cookie angelegt wird.

Betroffenenrechte

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über

  • Verarbeitungszwecke
  • Kategorie der personenbezogenen Daten
  • Kategorie von Empfängern gegenüber wir Ihre Daten offenlegen
  • geplante Speicherdauer
  • Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch
  • Bestehen eines Beschwerderechts
  • Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden

Auskunft/Widerruf/Löschung

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Berichtigung, Sperrung, Löschung oder einem Widerruf einer erteilten Einwilligung können Sie sich jederzeit und natürlich kostenfrei an uns wenden.

Sie haben das Recht auf

  • Berichtigung fehlerhafter Daten bzw. Vervollständigung  Ihrer Daten, die bei uns gespeichert  wurden     (Art. 16 DSGVO)
  • Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO) – Ausnahme sind bspw. gesetzlichenAufbewahrungsfristen, d. h. Die Daten müssen nicht gelöscht werden, wenn diese zur Erfüllung    einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.
  • Einschränkung (Art. 18 DSGVO) der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • Übermittlung (Art. 20 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen bzw. in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten
  • Widerruf (Art. 7 Abs. 3  DSGVO) – Sie können die einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen mit der Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen
  • Beschwerde – gem. Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zubeschweren. I. d. R. Können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde oder an unseren Ansprechpartner wenden.

 

VI. Widerspruchsrecht

Im Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlagen von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, sofern dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im zuletzt genannten Fall  haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Grundes von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie Ihren Widerrufs- oder Widerspruchsrecht nutzen, richten Sie bitte eine E-Mail an:

von-thun@key-promotion.de

 

VII. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer). Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftritts verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers auf https:// steht und an dem Schloss-Symbol der Browser-Zeile.

Wir nutzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen unbefugten Zugriff zu schützen. Kriminelle Handlungen Dritter können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Das Internet ist ein unsicheres Medium. Eine Übermittlung von Daten im Internet kann durch unberechtigte Dritte leichter abgehört, aufgezeichnet oder sogar verändert werden.

Im Falle von bekannten Datenschutzverstößen und Datenschutzpannen werden wir die zuständige Datenschutzbehörde und die betroffenen Personen – gem. Art. 33 Abs. 1 DSGVO oder § 15a TMG i.V.m. § 42a BDSG spätestens innerhalb von 72 Stunden nach Bekanntwerden des Verstoßes informieren.

Eine solche „Verpflichtung zur Selbstanzeige“ besteht, wenn Dritte unrechtmäßig von bestimmten sensiblen Daten Kenntnis erlangt haben und schwerwiegende Beeinträchtigungen für die Rechte oder schutzwürdigen Interessen der betroffenen Personen drohen

Voraussetzungen für die Informationspflicht

Die Informationspflicht tritt ein, wenn bspw. folgende in der Datenschutzgrundverordnung abschließend genannten Arten personenbezogener Daten von einem Datenschutzverstoß bzw. einer Datenpanne betroffen sind:

· besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO,

· Bestands- und Nutzungsdaten im Bereich der Telemedien (Internet) – bspw. Benutzerkennungen und Passworte

Die unrechtmäßige Kenntniserlangung von Daten durch Dritte kann auf einer unrechtmäßigen Übermittlung von Daten beruhen (z.B. Fehl-Versendungen, illegale Datenweitergaben). Die Daten können aber auch auf sonstige Weise dritten Personen unrechtmäßig zur Kenntnis gelangen, insbesondere beim Verlust von Datenträgern durch Einbrüche/Diebstähle und Fundunterschlagungen oder beim Hacken von Daten im Internet.

Es muss nicht im Einzelfall schon belegt sein, dass dritte Personen von den Daten tatsächlich Kenntnis erlangt haben, z.B. durch bereits eingetretene Schadensfälle wie Internetbestellungen auf Kosten der Geschädigten. Es reicht aus, dass aufgrund der Lebenserfahrung eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass die Daten von einem Dritten zur Kenntnis genommen wurden bzw. werden. Dies ist insbesondere gegeben, wenn Daten durch eine kriminelle Handlung in den Verfügungsbereich Dritter gelangt sind. Denn dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass z.B. Diebe, Cyberkriminelle oder ihre Abnehmer die gespeicherten Daten für rechtswidrige Zwecke nutzen, womit für die Betroffenen eine konkrete Gefahr droht.

Bei der Frage, ob schwerwiegende Beeinträchtigungen für die Rechte oder schutzwürdigen Interessen der betroffenen Personen drohen, ist eine Prognoseentscheidung zu treffen, ob eine schwerwiegende Beeinträchtigung in eine bedrohliche Nähe gerückt ist. Dabei ist zu berücksichtigen, um welche Art von Daten es geht, wer - vermutlich - in den Besitz der Daten gelangt ist ("vertrauenswürdige Umgebung" oder kriminelle Personen) und welche potentiellen Auswirkungen sich für die betroffenen Personen ergeben können.

Umsetzung der Informationspflicht

Die verantwortliche Stelle muss innerhalb von 72 Stunden nach Bekanntwerden des Datenschutzverstoßes gem. Art. 33 Abs. 1 DSGVO oder § 15a TMG i.V.m. §42a BDSG die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde und unverzüglich die betroffenen Personen, um deren Daten es geht, gem. Art. 34 Abs. 1 DSGVO informieren, wenn ein hohes Risiko für die persönlichen Rechte und Freiheiten der Betroffenen durch den Verstoß vorliegt. Dabei muss sie mitteilen, was konkret geschehen ist, welche Maßnahmen zur Abhilfe inzwischen getroffen wurden und was die betroffenen Personen selbst für ihren Schutz noch tun können.

Aufgrund der Information sollen die betroffenen Personen die Möglichkeit haben, Schaden von sich abzuwenden oder Schutzmaßnahmen zu treffen.

VIII. Haftung

Die auf dieser Website aufgeführten Informationen wurden sorgfältig ausgearbeitet. Wir können jedoch keine Gewähr dafür übernehmen, dass die Inhalte jederzeit korrekt, vollständig und auf dem neuesten Stand sind. Für externe Links ist eine Haftung ausgeschlossen.